Neu
Mittwoch, 28. September 2016
 
Willkommen arrow Partnerstadt Jastarnia

Hauptmenü
Willkommen
Kontakt
Adressen und Vereine
Bauen und Wohnen
Fotogalerie
Locale-Blatt
Satzungen und Formulare
Veranstaltungskalender
Jugendseite
Downloads
Verwaltung
Sprechzeiten
Die Bürgermeisterin
Gemeinderat / Ausschüsse
Bürger-Info-Center
Einwohnermeldeamt
Standesamt
Haupt- und Ordnungsamt
Bauverwaltung
Kämmerei
Polizei
Schiedsstelle
Ortsseniorenrat
Bibliothek
Tourismus
Übersicht
Fähre Ferchland-Grieben
Unterkünfte
Schloss Zerben
Radpläne und Broschüren
Elbe-Parey Rundkurs
Elbauenkönigin
Partnerstadt Jastarnia
Partnerstadt Jastarnia | Drucken |

  Der Ort Jastarnia

Im Norden Polens befindet sich ein malerisches Gebiet, die Nordkaschubei.
Kenner behaupten, dass es zu der schönsten Region Europas gehört. Es
gibt hier alles was ein Tourist ersehnt: das schwingende Blau der Ostsee, saubere Strände, steile Kliffe, stille Seen, Hügel und Täler. Viele Orte laden
zum Angeln ein und bieten ausgezeichnete Bedingungen für den Freizeit-
und Wassersport.
 


Jastarnia liegt mittig auf der Halbinsel Hel -
dem schmalen Landstreifen zwischen der Ostsee und der Putziger Bucht.

Die Stadt ist 13 km von Hel und 22 km von Wladyslawowo entfernt. Das 800 Hektar große Gebiet bietet Lebensraum für ca. 3900 Einwohner und ist ein wichtiges Zentrum für die See- und Küstenfischerei.
                                      Jastarnia Homepage  

Im Gebiet der Gemeinde liegen drei Orte: das Fischerdorf Kuznica, der Kurort Jurata und die
Stadt Jastarnia. Die Kaschubai steht für die Dreistadt-Metropole, aber auch reiches Folklore, modernes Leben und Reichtum an Baudenkmälern. Touristische Angebote, wie z.B. Danzig,
die Marienburg und Naturdenkmale, bieten jedem Besucher ein individuelles Erlebnis.

        

  Partnerschaftsvertrag

Im Rahmen des Projektes "Ecos-Ouvertüre" der Europäischen Union ist die Verwaltungs-
gemeinschaft Elbe-Parey eine Partnerschaftsbeziehung mit dem polnischen Gemeindeverbund Jastarnia eingegangen. Die Partnerschaft ist durch ökonomische und ökologische Belange beider Gemeinden begründet - mit dem Ziel, dass Freundschaften von Verein zu Verein und von Mensch zu Mensch entstehen und wachsen werden. Der Partnerschaftsvertrag wurde am 8. Juni 2001, nicht zuletzt durch persönliche Kontakte, unterzeichnet.
 

Top!