Neu
Dienstag, 6. Dezember 2016
 

Hauptmenü
Willkommen
Kontakt
Adressen und Vereine
Bauen und Wohnen
Fotogalerie
Locale-Blatt
Satzungen und Formulare
Veranstaltungskalender
Jugendseite
Downloads
Verwaltung
Sprechzeiten
Die Bürgermeisterin
Gemeinderat / Ausschüsse
Bürger-Info-Center
Einwohnermeldeamt
Standesamt
Haupt- und Ordnungsamt
Bauverwaltung
Kämmerei
Polizei
Schiedsstelle
Ortsseniorenrat
Bibliothek
Tourismus
Übersicht
Fähre Ferchland-Grieben
Unterkünfte
Schloss Zerben
Radpläne und Broschüren
Elbe-Parey Rundkurs
Elbauenkönigin
Partnerstadt Jastarnia
| Drucken |
Bedarfsumfrage für neues Förderprogramm zum Breitband-Ausbau
Trotz alternativer Empfangsmöglichkeiten (wie z. B. die kürzlich beschriebene LTE-Funktechnik ) ist die Gemeindeverwaltung auch weiterhin daran interessiert, dass die Ortsteile der Gemeinde Elbe-Parey, die noch nicht von einem schnellen Internetanschluss profitieren, mit der kabelgebundenen Breitbandtechnik (DSL oder VDSL) versorgt werden. Bei dieser Thematik muss der Bürger jedoch beachten, dass eine Kommune hier nur begrenzt handlungsfähig ist. Die Eigentümer der installierten Leitungsnetze sind immer die jeweiligen Netzbetreiber. Eine Kommune kann den Ausbau nicht selbst vornehmen oder in bestehende Leitungsnetze investieren. Ebenfalls kann sie keinen Einfluss darauf nehmen, wie sich die zur Verfügung stehende Bandbreite verteilt oder wie viele Verteilerkästen von den Netzbetreibern installiert werden. Selbstverständlich wird sich die Gemeinde Elbe-Parey an möglichen Förderprogrammen beteiligen (wie auch im Jahr 2010 geschehen) und Initiativen unterstützen, die einen Breitbandausbau vorantreiben. Zurzeit gibt es keine Fördermöglichkeit, weder des Landes noch des Bundes. Einzige Lösung wäre der Ausbau mit 100 Prozent Gemeindemittel. Für den Orsteil Bergzow würde dies eine Summe von schätzungsweise 500.000 Euro bedeuten.

Alle Städte und Gemeinden hoffen nun auf Handlungsinstrumente von Land und Bund.
In diesem Zusammenhang hat sich die Landesregierung dafür ausgesprochen, die Breitband-versorgung in Sachsen-Anhalt deutlich zu verbessern und möchte mit Förderprogrammen dazu beitragen, insbesondere in Gewerbegebieten zeitgemäße Hochleistungsverbindungen zu schaffen. Dies kündigte der Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt, Dr. Reiner Haseloff,
in einem Gespräch mit den Präsidenten der Handwerkskammern sowie der Industrie- und Handelskammern am 16. März 2015 an.
Dazu hat Theo Struhkamp von der Staatskanzlei Sachsen-Anhalt die Gemeinde Elbe-Parey über eine neue Bedarfsumfrage informiert, die an Unternehmen, Gewerbetreibende und Privathaushalte gerichtet ist. Gleichzeitig wird der Gemeinde Elbe-Parey in den nächsten Tagen als gezielte Information zur Umfrage eine begrenzte Anzahl an Flyern bereitgestellt, die vorzugsweise an die Haushalte in Bergzow und Hohenseeden verteilt werden. Ziel der Kampagne ist es, allen Unternehmen und Privatpersonen in Sachsen-Anhalt die Möglichkeit zu geben, ihren Bedarf an schnellem Internet zu kommunizieren und so aktiv die Breitbandoffensive der Landesregierung mitzugestalten.

Die Bedarfsumfrage ist bereits gestartet und nur online möglich! Sie finden die Umfrage unter

breitband.sachsen-anhalt.de  

und können dort angeben, ob Sie eine schnelle Übertragungsrate für Zuhause oder für ein Gewerbe bzw. ein Unternehmen benötigen. Im Adressfeld „Gemeinde“ bitte nicht Elbe-Parey, sondern den jeweiligen Ortsteil eintragen! Bürger ohne Internetanschluss, die sich gern an
der Umfrage beteiligen möchten, können sich an die Gemeinde Elbe-Parey wenden.



Alexander Martins
Gemeinde Elbe-Parey
 

Top!