Neu
Samstag, 25. Juni 2016
 
Willkommen arrow Parey

Hauptmenü
Willkommen
Kontakt
Adressen und Vereine
Bauen und Wohnen
Fotogalerie
Locale-Blatt
Satzungen und Formulare
Veranstaltungskalender
Jugendseite
Beruf und Bildung
Downloads
Verwaltung
Sprechzeiten
Die Bürgermeisterin
Gemeinderat / Ausschüsse
Bürger-Info-Center
Einwohnermeldeamt
Standesamt
Haupt- und Ordnungsamt
Bauverwaltung
Kämmerei
Polizei
Schiedsstelle
Ortsseniorenrat
Bibliothek
Tourismus
Übersicht
Fähre Ferchland-Grieben
Unterkünfte
Schloss Zerben
Radpläne und Broschüren
Elbe-Parey Rundkurs
Elbauenkönigin
Partnerstadt Jastarnia
Beitragsinhalt
Parey
Ortschaftsrat
Wappen


Gemeinde Elbe-Parey
Ortsteil PAREY

amt. Ortsbürgermeisterin:
Cora Schröder

Einwohnerzahl:
2424  (Stand: 12/2015)

Flächengröße:
2193 ha

Namensbedeutung:
Der slawische Name "poregi" heißt
übersetzt "am Flusse".

Erste urkundliche Erwähnung:
des Waldes "porei" auf der
Elbeinsel im Mai 946 und im
Oktober 948 (949).

Sehenswürdigkeiten:
Elbstrom, Elbauen, Mühlenlanke,
Feuchtbiotop "Unkenwäldchen"
als letzte Lehmgrube der Ziegelei,
Pareyer Verbindungs- und Elbe-
Havel-Kanal. Dreifaltigkeitskirche;
Familiengruften derer von Plotho,
Kriegerdenkmal.
Technische Baudenkmale:
Zweistufenschleuse, Paltrock-
Windmühle, Mühlenmuseum,
Holzkabelkrananlage,
Hoffmanscher Ringbrandofen,
Gebäude der alten Gasanstalt.


Übersichtsplan
© Elbe-Havel Stadtplanverlag

Satellitenbild
© Google Earth

mehr über Parey  
© Wikipedia
Das Gebiet des Ortsteiles Parey, in der Mitte der Gemeinde gelegen, wird von Wasserläufen begrenzt. Im Westen bildet der Elbelauf die Grenze, im Norden die Stremme, im Südosten die Ihle. Der Stremmelauf wurde zum Planer Kanal, der Ihlelauf zum Ihle-Kanal und später durch Begradigungen und Verbreiterungen beide zum Elbe-Havel-Kanal ausgebaut.

Erholsame Wege bieten ein einmaliges Naturerlebnis. So in den Elbauen, am Pareyer Verbindungskanal, „An der alten Elbe" entlang, an der Mühlenlanke und dem Herrenseegraben, aber auch am Elbe-Havel-Kanal entlang Richtung Bergzow.

Aussichtspunkte vom Deich findet man an der Schleuse Parey, auf dem gesamten Deichabschnitt bis Berensmanns Rampe und Siedlungsrampe Parey. Ebenso findet man wunderschöne Ausblicke vom alten Schlafdeich zwischen Parey und Neuderben sowie zwischen Parey und Zerben.

Die evangelische Dreifaltigkeitskirche, 1697/98, auf einer der höchsten Erhebungen des Ortes erbaut, hat im Inneren eine wertvolle Barockausstattung, bei der Altar und Kanzel dominieren. Unter dem Gebäude finden sich Gruften der Familie von Plotho.

Im Ortsteil Parey befinden sich die Gemeindeverwaltung mit dem Bürger-Info-Center, Sekundarschule, Sportkomplex und Sporthalle, Sozialstation mit Seniorenbereich, Kindertagesstätte, Jugendklub, ein komplexer Ärztepark, Apotheke sowie die Möglichkeit zum behinderten- und altersgerechten Wohnen.

Viele Vereine, Verbände, Sportgruppen, Interessengemeinschaften und die Freiwillige Feuerwehr bereichern das gesellschaftliche Leben.



 

Top!