Änderung des Hundegesetzes
Zucht-, Vermehrungs- und Handelsverbot tritt ab 1. März 2016 in Kraft

Die Gemeinde Elbe-Parey weist darauf hin, dass sich das „Gesetz zur Vorsorge gegen die von Hunden ausgehenden Gefahren des Landes Sachsen-Anhalt“ (HundeG LSA) ab dem 1. März 2016 ändert. Speziell betrifft die Änderung das Zucht-, Vermehrungs- und Handelsverbot nach § 3 Abs. 4 HundeG LSA.
Ab dem 1. März 2016 gilt in Sachsen-Anhalt ein generelles Zucht-, Vermehrungs- und Handelsverbot mit gefährlichen Hunden nach § 3 Abs. 2 HundeG LSA.

Daraus folgt, dass nach § 16 Abs. 1 Nr. 5 HundeG LSA ordnungswidrig handelt, wer vorsätzlich oder fahrlässig entgegen § 3 Abs. 4 HundeG LSA gefährliche Hunde nach § 3 Abs. 2 HundeG LSA züchtet oder vermehrt oder mit diesen handelt. Alle betroffenen Hundehalter werden um Kenntnisnahme und Beachtung gebeten.


Zunder
Haupt- und Ordnungsamtsleiter