Herstellung eines Gehweges einschließlich Erneuerung der Straßenbeleuchtung OD Güsen (L54)

eler.png

Herstellung eines Gehweges einschließlich Erneuerung der Straßenbeleuchtung OD Güsen (L54)

Bei der Fördermaßnahme handelt es sich, aufgrund der unterschiedlichen Baulastträgerschaften, um eine Gemeinschaftsmaßnahme mit der Landesstraßenbaubehörde Sachsen-Anhalt, RB Mitte (LSBB). Die Gesamtmaßnahme umfasst den Ausbau der Fahrbahn, den Bau eines einseitigen Radweges und eines einseitigen Gehweges, sowie die Erneuerung der Straßenbeleuchtung.

Die Zuwendung wird gewährt für die Herstellung des straßenbegleitenden Gehweges einschließlich der Erneuerung der Straßenbeleuchtung an der L54 Ortsdurchfahrt Güsen (Einmündung Chausseestraße bis Einmündung Zerbener Straße)

Der Gehweg wir auf einer Länge von ca. 790 m, in einer Breite von 2,00 m zuzüglich 0,50 m Sicherheitsstreifen, hergestellt. Es werden entlang des Gehweges 25 Stck neue LED-Ansatzleuchten auf 6,00 m hohe verzinkte Stahlmasten montiert. Die Ausführungszeit ist April bis November 2019.Der Ausbau dieses Abschnittes, besonders auch die Erneuerung des Gehweges ist dringend notwendig, da es sich um die Anbindung an die ÖPNV-Schnittstelle handelt, welche bedeutsam für die Vernetzung mit anderen Regionen ist und Möglichkeiten der Nutzung von Fremdenverkehr und Tourismus gewährleistet. Als Teil des Elbe-Parey-Rundkurses und des Altmarkrundkurses trägt er zur ländlichen Einbindung und zur Eröffnung neuer Ausflugsziele bei.


Das Vorhaben wird im Rahmen des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum des Landes Sachsen-Anhalt 2014 – 2020 (EPLR) aus Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds zur Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) und des Landes Sachsen-Anhalt gefördert.

hierinvest.jpg